Pulled Pork Burger mit Krautsalat und Barbecue-Sauce

Für 4 Portionen

Zubereitung:

Im Kochbeutel: Zum Erwärmen das Pulled Pork mit Folie in leicht siedendem Wasser ca. 1 Stunde ziehen lassen, aus dem Wasser nehmen und für die weitere Zubereitung auspacken. Den gewürzten Fleischsaft dabei sorgfältig auffangen, das Fleisch in eine Schüssel geben und am besten mit 2 Gabeln auflockern. Dann den Fleischsaft wieder hinzugeben und untermengen. 
Im Backofen: Das Pulled Pork aus der Folie nehmen und mit dem Fleischsaft in einen Bräter geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25-30 Minuten erhitzen. Anschließend mit 2 Gabeln das Fleisch auflockern und den Saft gut untermengen.

Für die Barbecue-Sauce die Zwiebel schälen und fein würfeln. Chilischote vom Stielansatz befreien, quer in feine Ringe schneiden, dabei die Samen entfernen. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Zucker dazugeben und unter Rühren leicht karamellisieren. Chili zufügen und kurz mit schwitzen. Essig und passierte Tomaten hinzufügen, aufkochen und unter gelegentlichem Rühren 15 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Ananas und Gewürzgurken in feine Würfel schneiden. Beides zu der Sauce geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Krautsalat vom Weißkohl die äußeren Blätter entfernen und den Kohl mit einem großen scharfen Messer vierteln. Die Viertel auf die runde Seite legen und den Strunk mit einem Teil der dicken Blattrippen keilförmig herausschneiden. Kohlviertel auf die Schnittfläche legen und in feine Scheiben schneiden, die dann von selbst zu Streifen zerfallen. In eine Schüssel geben und mit dem Salz gut durchkneten. Die Karotten schälen, zuerst mit einem scharfen Messer längs in dünne Scheiben schneiden, diese dann in 3 cm lange Streifen schneiden. Ananasfruchtfleisch in Stücke schneiden. Mayonnaise, Joghurt, Senf, Ananassaft und Essig in eine entsprechend große Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Kohl- und Karottenstreifen und die Ananasstücke dazugeben. vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen.
Erdnüsse in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett golden rösten, herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Salat mit den gerösteten Erdnüssen durchmischen und nochmals abschmecken.

4 Brötchen erwärmen und halbieren. Die untere Hälfte nach Belieben mit Krautsalat und dem Pulled Pork belegen und mit Barbecue-Sauce würzen, die obere Hälfte daraufsetzen und das Pulled-Pork-Brötchen warm genießen. 

Für das Pulled Pork:

1 Meister Pulled Pork im Kochbeutel
4 Hamburger Brötchen

Für die Barbecue-Sauce:

80 g Zwiebeln
1 Chilischote
2 EL Pflanzenöl 
20 g Zucker 
2 EL Weißweinessig 
500 g passierte Tomaten 
100 g frisches Ananasfruchtfleisch 
75 g Gewürzgurken 
Salz, Pfeffer

Für den Salat:

600 g Weißkohl 
Salz
200 g Karotten 
150 g Ananasfruchtfleisch 
150 g Mayonnaise
150 g Naturjoghurt 
2 TL mittelscharfer Senf 
4 EL Ananassaft
4 EL Weißweinessig
Pfeffer 
30 g Erdnüsse ohne Schale