Handwerk

Nach alter Traditionskunst und bewährten Rezepturen entstehen mit erlesenen Gewürzen, fachkundigen Mitarbeitern unsere leckeren Wurst- und Schinkenspezialitäten. Modernste Technik unterstützt uns hierbei die hochbleibende Qualität und Frische garantieren zu können. So entstehen unsere 3 Hauptgruppen: Brühwurst, Kochwurst und Rohwurst.

Frisches Fleisch, Speck, Kochsalz oder Nitritpökelsalz sowie feinste Gewürze werden unter Zusatz von Eis in der Zerkleinerungsmaschine – dem Kutter – zu einer homogenen Masse verarbeitet. Anschließen wird das schmackhafte Brät in der Füllerei in Därme gefüllt und geräuchert. Je nach Rezeptur entstehen dann z.B. unsere knackigen Wiener, schmackhaften Bratwürste oder unser würziger Fleischkäse.

Kochwürste werden aus hitzebehandeltem Ausgangsmaterial hergestellt. Dieses wird zerkleinert, gesalzen, gewürzt, in Natur- oder Kunstdärme gefüllt und abermals gekocht. So entstehen unsere feine Leberwürste und unsere rustikalen Blut- und Sülzwürste.

Ob schnittfest als Salami oder streichfähig als Teewurst, die Zutaten werden im Kutter so lange zerkleinert, bis die gewünschte Körnung erreicht ist. Die lange Haltbarkeit der Rohwurst entsteht durch einen sorgfältigen Reifeprozess. Anschließend erhalten die fertigen Würste in unserer Räucherei ihren zarten, typischen Rauchgeschmack.

Natürlich gehört auch Schinken zu unserem Spezialgebiet.
So werden die sauber zugeschnitten Edelteile, in der Pökelei, mittels einer Lake aus Wasser, Salz und Gewürzen „gepökelt“, wodurch der Schinken sein typisches Pökelrot und den einzigartigen Geschmack erhält. Anschließend werden die Edelstücke 12 Stunden lang getumbelt, wodurch es wunderbar zart wird. Danach durchlaufen die Schinkenstücke einen aufwändigen Garprozess um saftig zu bleiben und erhalten ebenfalls ein unvergleichbares Kocharoma. Je nach Rezeptur kann der Schinken noch geräuchert werden.